Sympathische Arbeitgeber locken beste Talente an 

Sympathische Arbeitgeber locken beste Talente an 

In der Zeit des Fachkräftemangels können und sollten Arbeitgeber mehr tun für die Attraktivität ihrer Stellen. Das erreichen sie mit Incentivierungen - und mit einem hervorragenden Miteinander.

Angesichts der demographischen Entwicklung ist ihre Reputation für viele Einrichtungen ein Erfolgsfaktor Jeder neue Beschäftigte eines Techunternehmens erhält von seinem Arbeitgeber ein Mountainbike... weiterlesen

Keine Zeit für Führung

Keine Zeit für Führung

Menschen zu führen, kostet Energie. Idealerweise hat man Spass daran. Aber eine fachlich versierte Sachbearbeiterin muss nicht unbedingt eine gute Teamleiterin abgeben. Und ein exzellenter Verkäufer wird als Verkaufsleiter möglicherweise versagen. Denn die Anforderungen unterscheiden sich grundlegend. Nach unseren Erfahrungen sollte bei der Besetzung von Führungspositionen in deutschen Unternehmen und Verwaltungen mehr Wert gelegt werden auf die Führungsqualitäten, die charakterlichen und persönlichen Eigenschaften der Stellenbewerber. Noch immer steht hierzulande - wie in der Schule - das fachliche Wissen im Vordergrund.

Viele Beschäftigte in Deutschland vermissen Vorgesetzte, die sich um sie als Menschen kümmern #Führung #Menschenführung #Führungsverständnis #Führungskräfte #Wirtschaft #Unternehmen #Management... weiterlesen

Wie Krankenhäuser Vertrauen schaffen

Wie Krankenhäuser Vertrauen schaffen

Krankenhäuser wirtschaften unter schwierigen Marktbedingungen. Eine erstklassige Reputation hilft ihnen, die langfristige Existenz zu sichern. Das Management hat viele Möglichkeiten, das Miteinander, die Wahrnehmung und den Zuspruch zu gestalten.

#Krankenhaus #Gesundheitswesen #Reputation #Führung #Organisationsentwicklung #Personal #HR #Personalgewinnung #Personalbindung #Storytelling #Perzeption #Corporate Governance #Krisenmanagement... weiterlesen

Wie funktioniert Reputationsmanagement? (Teil 1)

Wie funktioniert Reputationsmanagement? (Teil 1)

Wenn Organisationen Abstand nehmen vom Innen, von den Turbulenzen des Tages, reflektieren sie auch über ihr moralisches Ressourcenmanagement und ihre Fähigkeit, den veränderten Ansprüchen all ihrer Interessensgruppen künftig nachzukommen. Sie beharren nicht mehr auf gestrigen Ressentiments und Deformationen, sondern entdecken neue Referenzen für Legitimität.

Jede Organisation kann ihren Bestand langfristig sichern und ihren Wert steigern, sofern sie sich beständig zum Positiven wandelt Klingt sperrig, bedingt und orchestriert aber wesentlich den... weiterlesen