Der Präsident heißt Sie willkommen: Gründung der Deutschen Gesellschaft für Reputationsmanagement Jetzt lesen

Digitale Beziehungen

Der DGfR Akademieschwerpunkt Digitale Beziehungen

Jede Organisation hat auch eine digitale Reputation. Damit ist ihr Ansehen bei den Usern gemeint. Wer in dieser Zielgruppe seine Aura pflegt, wird auch bei anderen Stakeholdern erfolgreich sein.

Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.

Winston Churchill

Details zum Akademie-Schwerpunkt Trends und Entwicklungen in der Welt der digitalen Kommunikation
Viele Unternehmen haben Respekt vor der Schnelllebigkeit der digitalen Welt und befürchten, von schnelleren und agileren kleineren Wettbewerbern technisch überholt werden zu können.

In diesem Kurs geht es um die allerneuesten Möglichkeiten der digitalen Kommunikation, um technische Gadgets, um Finessen und Trends, die die Welt von morgen prägen können.

Interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?

Lassen Sie der DGfR Ihre Emailadresse da und seien Sie einer der Ersten, der über die anstehende Veranstaltung informiert wird.

Krisenmanagement im Netz

Krisenmanagement ist kompliziert, denn jede Krise ist anders. Jedes Mal muss neu nachgedacht und gehandelt und kommuniziert werden. Die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation, das Internet und die Online-Medien haben das Management von schwierigen Situationen für Organisationen aller Art nochmals komplizierter werden lassen, weil heute jedermann jederzeit Öffentlichkeiten erreichen kann. Gerüchte, Falschmeldungen und Angriffe entstehen schneller und mit einer größeren öffentlichen Wirkung als je zuvor.

Konflikte unter Mitarbeitern stärken die Position des Vorgesetzten. Das glauben jedenfalls viele Vorgesetzte und lassen die Konflikte schwelen. Ein Fehler, denn die Organisation nimmt allemal Schaden.

Prof. Dr. Matthias Michael

Präsident der DGfR

Details zum Akademie-Schwerpunkt Kriesenmanagement im Netz
Deshalb sollten sich Organisationen vorbereiten und wappnen gegen krisenrelevante Ereignisse. Der Umgang damit lässt sich üben. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer etliche unterschiedliche Krisen, ihre Entstehung, Entwicklung und Behandlung kennen. Die Gruppe analysiert, welche Gefahren auf welche Weisen gemindert werden können, was gut gemanagt wurde, was schief lief.

Auch eigene Themen und Präventionsmaßnahmen können erörtert und durchgespielt werden, so dass jeder Teilnehmer ganz individuelle Hilfestellungen für die Vermeidung möglicher Zwischenfälle mitnehmen kann.

Interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?

Lassen Sie der DGfR Ihre Emailadresse da und seien Sie einer der Ersten, der über die anstehende Veranstaltung informiert wird.

Online Relations: Erfolgsgeschichten mit dem Einsatz sozialer Medien (Facebook, Twitter, Instagram, YouTube etc.)

Die Online-Welt ermöglicht Organisationen vielfältige Chancen, um ihre Anspruchsgruppen zu adressieren, um sich darzustellen und ihre Leistungen zu präsentieren. Wer die Kanäle mit ihren Besonderheiten kennt, kann sie gezielt im Marketing und im Kundenmanagement einsetzen.

Verurteile nicht, und Du wirst nicht verurteilt werden. Denn wenn Du andere verurteilst, so wirst Du selbst verurteilt werden…

Matthäus 7, 1

Details zum Akademie-Schwerpunkt Online-Relations
Dieser Kurs eröffnet den Teilnehmern die Chancen und Möglichkeiten der wichtigsten Online-Kanäle und -Plattformen. Die Gruppe analysiert erfolgreiche Kampagnen von Firmen, die diese Kanäle wirkungsvoll genutzt haben. Gleichzeitig werden eigene Möglichkeiten erörtert, die das jeweilige Unternehmen effektvoll nutzen könnte.

Interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?

Lassen Sie der DGfR Ihre Emailadresse da und seien Sie einer der Ersten, der über die anstehende Veranstaltung informiert wird.

Website-Programmierung

In diesem Kurs arbeiten die Teilnehmer an eigenen Websites. Sie lernen unterschiedliche Programmiersprachen kennen – die Besonderheiten, Nachteile und Vorteile – und programmieren Texte, Fotos, Grafiken und unterschiedliche Gestaltungen der Seiten.

Details zum Akademie-Schwerpunkt Website-Programmierung
Die Trainerperson ist ein erfahrener Informatiker, der viele Webseiten entwickelt hat und betreut. Er/Sie kennt die Möglichkeiten unterschiedlicher Online-Auftritte. So hat ein E-Commerce-Unternehmen andere Ansprüche als ein B2B-Unternehmen. Die Teilnehmer arbeiten an jeweils eigenen Seiten, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?

Lassen Sie der DGfR Ihre Emailadresse da und seien Sie einer der Ersten, der über die anstehende Veranstaltung informiert wird.

Website-Gestaltung

Eine gute und wirkungsstarke Website folgt und beachtet bestimmte graphische Regeln und Normen der Benutzerfreundlichkeit. Einige Gestaltungsvarianten haben sich gegenüber anderen durchgesetzt. Was als modern gilt, ist abhängig vom jeweiligen Jahrzehnt. Heute wird beispielsweise mit großen Fotos gearbeitet, ebenso mit vielen bewegten Bildern. Bildliche und graphische Elemente sowie Videos ersetzen mehr und mehr den Text.

Details zum Akademie-Schwerpunkt Website-Gestaltung
Die Teilnehmer lernen unterschiedliche Gestaltungsvarianten von Websites kennen – die Ziele der jeweiligen Betreiber sowie die Vor- und die Nachteile dieser Herangehensweisen. Aktiv verändern sie bestimmte Inhalte und Formen und erleben dabei die Wirkungen ihrer Einflussnahmen.

Interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?

Lassen Sie der DGfR Ihre Emailadresse da und seien Sie einer der Ersten, der über die anstehende Veranstaltung informiert wird.

Grundlagen der digitalen Kommunikation

Die digitale Kommunikation funktioniert grundlegend anders als die analoge. So hatten die Medienhäuser der analogen Welt nach dem Entstehen des Internets zu Beginn der 1990er Jahre Schwierigkeiten, die Dimension der Verwerfungen und Veränderungen durch das Internet zu antizipieren bzw. richtig zu deuten. Denn mit dem Internet begann die Anzeigenkrise der Druckmedien.

Details zum Akademie-Schwerpunkt Grundlagen der digitalen Kommunikation
Dabei brach den Zeitungen und Zeitschriften ihre wirtschaftliche Grundlage weg. Viele von ihnen gerieten in existenzielle Krisen, weltweit kam es zu Zeitungsverkäufen und -Übernahmen und zu Schließungen (Westfälische Rundschau, Die Woche, Wochenpost, Financial Times Deutschland u.a.).

Wer heute geschickt digital kommuniziert, kann weltweit mehrere Milliarden Menschen erreichen. Dazu braucht man nicht einmal einen Journalisten, den früheren Schwellenhüter zur Herstellung von Öffentlichkeit. Die Möglichkeiten sind groß, die Gefahren sind es aber auch. In diesem grundlegenden Kurs werden Beispiele für große Wirkungen von digitaler Kommunikation erläutert – sowohl im Positiven als auch im Negativen. Die Teilnehmer lernen, wie ihre Organisationen die digitalen und die soziale Medien individuell gewinnbringend einsetzen können.

Interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?

Lassen Sie der DGfR Ihre Emailadresse da und seien Sie einer der Ersten, der über die anstehende Veranstaltung informiert wird.

Ich interessiere mich für diese Veranstaltung

und möchte über die Neuigkeiten zu der Veranstaltung informiert werden.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres zu unserer Nutzung von Cookies erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen